Schule als Lebens- und Erfahrungsraum

Schule bedeutet für Kinder nicht nur Unterricht und Lernen, sondern auch Lebens- und Erfahrungsraum. Daher gestalten wir das Schulleben in vielfältiger Weise, sodass Kinder Gemeinschaft mit ihren Mitschülern erleben und sich so im sozialen Handeln erproben und stärken.

Ebenso wichtig ist uns, im Unterricht Gelerntes mit praktischen, musischen, gestalterischen, sportlichen und sozialen Tätigkeiten zu verknüpfen. Das fördert die Selbstständigkeit und die Lernfreude der Kinder.

Deutlich wird dies beispielsweise bei der Durchführung von Ausflügen, Klassenfahrten, Arbeitsgemeinschaften, Sportveranstaltungen, Projektwochen, Wettbewerben oder dem Besuch von außerschulischen Lernorten.

Schule und Familie

Schulleben und Familienleben sind eng miteinander verknüpft. Um lernen zu können, braucht das Kind das Vertrauen in seine Lernfähigkeiten durch Pädagogen und Eltern. Ein offenes und vertrauensvolles Verhältnis zwischen Schule und Familie ist daher für uns Voraussetzung für die pädagogische Arbeit.

Neben den festgelegten Mitwirkungsorganen wie Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz planen Schulteam und Eltern gemeinsam z. B.  Klassen- und Schulfeste, Eltern-Kind-Aktionen (Back-, Frühstücks-, Kreativangebote).

Unser Unterricht ist offen für Eltern, die ihre Kompetenzen einbringen möchten oder eine Hospitation als Gesprächsgrundlage sehen. Wöchentliche Sprechzeiten der Lehrkräfte bieten den Eltern die Möglichkeit sich nach Vereinbarung kurzfristig mit der jeweiligen Lehrkraft auszutauschen.

Sprechzeiten im Schuljahr 2019/20 - 1. Halbjahr

Das Kollegium der Katharinenschule hat immer ein offenes Ohr für Ihre Wünsche, Anregungen oder bei Problemen. Sollten Sie ein längeres Gespräch suchen, so können Sie einen Termin zur Sprechstunde vereinbaren.

Hier finden Sie die aktuellen Sprechstunden des Kollegiums.